Karbonstahlkette mit neuartiger Beschichtung trotzt Korrosion und Chemikalien

In der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie oder Abfallfallwirtschaft werden Bauteile oft durch alkalische Reinigungsmittel oder feuchte Umgebungen besonders strapaziert. TSUBAKI präsentiert für solche Einsatzfälle die neue Kettenserie „Neptune", die dank einer innovativen Oberflächenbehandlung besonders korrosions- und chemikalienbeständig ist und dabei maximale Festigkeit bietet.

Neptune1.jpg

Neptune-Ketten von TSUBAKI bieten eine überragende Korrosions- und Chemikalienbeständigkeit

Bei dem Beschichtungsverfahren erhalten die hochwertigen Kettenkomponenten aus Karbonstahl eine doppelte Schutzschicht. Die hierfür speziell entwickelte Kunstharzbeschichtung schützt die Kette vor mechanischen Einflüssen und bildet die erste Barriere für korrosive Stoffe. Die darunter aufgebrachte Grundbeschichtung verhindert, dass Oxidationsvorgänge bis zur Kette vordringen. Die Beschichtung wird vor der Kettenmontage auf alle Komponenten aufgebracht, um einen lückenlosen Schutz zu gewährleisten. Da die Beschichtung bei niedrigen Temperaturen erfolgt, beeinflusst das Verfahren nicht die Festigkeit der Kette. Somit bietet die Neptune dieselbe hohe Zugfestigkeit und zulässige Nutzlast wie die Standard-Kettenprodukte des Herstellers.

neptune2.jpgDie hochwertige Karbonstahlkette kann sogar in Unterwasseranwendungen eingesetzt werden. Ein weiterer typischer Einsatzbereich ist die Sterilisation von PET-Flaschen. Neptune gibt es als Rollenkette und als Förderkette mit einfacher und doppelter Kettenteilung in Größen ½ bis 1 Zoll, standardmäßig gemäß ANSI bzw. BS/DIN-Standard als Antriebsketten und als Ketten mit Anbauteilen wie Winkellaschen, Mitnehmerlaschen oder verlängerte Bolzen. Letzteres gilt auch für Langgliederketten der Größen 1 bis 2 Zoll gem. ANSI-Standard. Weitere Kettengrößen sind auf Anfrage herstellbar.

neptune3.jpg

In Prüfungen wurde für die Neptune-Kette eine hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Laugen wie Natriumhypochlorit und Natriumhydroxid nachgewiesen. Die beiden Chemikalien werden in der Lebensmittelindustrie verbreitet zur Reinigung und Desinfektion eingesetzt. Unter Einfluss einer fünfprozentigen Natronlauge (Natriumhydroxid) funktionierte die Kette mehr als 2000 Stunden lang absolut zuverlässig. Außerdem zeigte sie auch nach 700 Stunden Salzsprühnebeltest noch keinerlei Anzeichen von Rost. Im Gegensatz zu anderen industriellen Standardbeschichtungen, die schädliches sechswertiges Chrom oder andere Schadstoffe wie Blei, Cadmium, Quecksilber oder Arsen enthalten können, ist die neu entwickelte Beschichtung RoHS-konform und umweltverträglich.

neptune4.jpg

– 2016 October 27