Kurvengängige Ketten für B2B- und B2C-Markt

Ketten für effiziente Warenlager im B2B- und B2C-Markt

Immer mehr Onlineshops in Industrie und Handel sorgen für einen zunehmenden Bedarf an hocheffizienten Warenlagern. Oft werden in deren Förderlinien aus Rollen und Bändern bestehende Führungssysteme eingesetzt, die über Ketten geführt oder angetrieben werden. Diese befördern die Waren in der Regel nicht nur in eine Richtung, sondern führen auch nahtlos Richtungswechsel durch. TSUBAKI bietet hierfür kurvengängige Rollenketten, die mühelos durch die Kurve führen.

Curvenkette1.jpg

Mit den kurvengängigen Ketten von TSUBAKI lassen sich schnelle Richtungswechsel in Warenlagern realisieren

Diese werden wie Standardrollenketten nach den Grundmaßen der DIN gefertigt. Die Kurven-Gängigkeit wird durch ein vergrößertes Gelenkspiel realisiert. Dazu werden die Bolzen bzw. Buchsen mit einem höheren Spiel von Innen- zu Außenlasche ausgelegt. Umgesetzt wird das durch reduzierte Bolzendurchmesser und ballig ausgeführte Kettengelenkbauteile. Die weiteren Standardmaße wie Kettenteilung, Rollendurchmesser und innere Breite bleiben nach DIN bestehen, so dass Standardkettenräder problemlos eingesetzt werden können. Wie bei einer Standardkette ist auch hier grundsätzlich darauf zu achten, dass die kurvengängige Kette mittig in die Kettenradspur einläuft.

Je nach Einsatzfall bietet der Hersteller eine kurvengängige Standardkette aus Karbonstahl, eine wartungsfreie Ausführung sowie eine mit erhöhtem Korrosionsschutz beschichtete oder Edelstahlvariante. Mittels Anbaubauteilen lässt sich das Einsatzspektrum erweitern. Neben dem Einsatz in der Logistik eignen sich die Seitenbogenketten für die Herstellung und Reinigung in Hängeförderlinien der Textil-, Verpackungs- und Lebensmittelindustrie.

– 2017 July 31